RÜCKBLICK

Kritische Konfirmationsjubiläum-Nachlese

Was uns sehr leid tut: Mehrere Anmeldungen zur Jubiläumsfeier wurden übersehen. Dafür können wir uns auch auf diesem Weg nur noch einmal entschuldigen.

 

Eine andere, wenige Tage später erhobene kritische Anmerkung betrifft ebenfalls in gewisser Weise die Anmeldungen, die natürlich grundsätzlich nur erfolgen können, wenn vorher eine Einladung erging. Die Problematik der nicht versandten Einladungen stellt sich jedes Jahr neu. Und sie hat verschiedene Ursachen.

 

Viele Frauen sind unter ihrem Mädchennamen nicht mehr auffindbar. Überhaupt können wir nur diejenigen Jubilare erfassen, die in unserer Kirchengemeinde wohnen. Alle anderen müssen auf anderem Wege eingeladen werden. Entweder durch Mitjubilare, die auf sie hinweisen, oder durch die Jubilare selbst. Man muss nur ausrechnen, ob man vor 50, 60 oder mehr Jahren zur Konfirmation ging, und dann im Gemeindebüro anrufen. Am besten schon frühzeitig zu Beginn des jeweils neuen Jahres.

 

Wir bemühen uns allerdings auch im nächsten Jahr um Vollzähligkeit und hoffen, dass uns gelingt, alle, wirklich alle zu berücksichtigen. Eine weitere selbstkritische Anmerkung betrifft die Fotos der Jubilare. Leider waren nicht mehr alle da, als sie aufgenommen wurden. Im nächsten Jahr werden wir direkt im Anschluss nach dem Gottesdienst, noch vor dem Auszug mit allen gemeinsam ein Foto aufnehmen. Dann haben alle auch eine Erinnerung an den Tag in bildlicher Form.

16.06.2019