Hausgottesdienst-Liturgie

 

 

 

Zur Zeit feiern wir immer nur in einem unserer Gemeindeteile einen Gottesdienst.
Er beginnt immer mit der vorliegenden Liturgie.
Alle, die nicht daran teilnehmen,
können so doch
"im Geiste" mit dabei sein.


In den Gemeindeteilen,
in denen kein Gottesdienst stattfindet,
läuten  auch jeweils die Glocken von 10-10.10 Uhr,
als hörbares Zeichen unserer Verbundenheit.

 

Das einzige, was Du brauchst:
Eine Kerze
und
diese Liturgie.

 


Ablauf
(Jede/Jeder spricht für sich alleine)

 
- Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen
Geistes. Amen.  
 
(Die Kerze wird angezündet)

 
- Unsere Hilfe steht im Namen Gottes, der Himmel
und Erde gemacht hat.  
 
- Gott sei mit uns

 
- Psalm 23
Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er
weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich
zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er
führet mich auf rechter Straße um seines Namens
willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein
Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir
einen Tisch im Angesicht meiner Widersacher. Du
salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll
ein. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen
mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause
des HERRN immerdar.  
 
- Gedanken zur vergangenen Woche. Was hat mich
nachdenklich gemacht? Was hat mir gut gefallen?
Was wünsche ich mir für die kommenden Tage?
 
- Persönliches Gebet*

 
- Vaterunser

 
- Segen: Guter Gott, segne uns und behüte uns, lass
dein Angesicht leuchten über uns und sei uns
gnädig. Erhebe dein Angesicht auf uns und gib uns
und dieser Welt Frieden. Amen.  

 
(Kerze löschen)

 

 

 
Einen guten Tag noch und eine gesegnete Woche.
Vielleicht bis zum nächsten Sonntag?

 

 

*Möchten Sie gerne, dass eine persönliche Bitte in der Kirche
während des Läutens gesprochen wird, rufen Sie uns an oder
schreiben eine E-Mail.

30.09.2020