Ruhekirche mit immer neuem Meditationsweg

 

Die Fechinger Kirche muss zur Zeit coronabedingt geschlossen bleiben. Wir freuen uns, wenn sie wieder täglich zum Verweilen geöffnet werden kann.

 

Der um die Kirche herum angelegte Meditationsweg lädt allerdings weiterhin mit seinen zwölf Tafeln zum Schmunzeln, Nachdenken, Meditieren ein.

 

Die letzten Rundgänge waren jahreszeitlich und thematisch geprägt. Es gab immer positive Rückmeldungen dazu. Manche haben alle Rundgänge bewusst miterlebt.

 

Ab September laden wir zur Fortsetzung des Meditationsweges unter dem Motto „Die Bibel neu entdecken“ ein. Die Gleichnisse Jesu stehen noch einmal im Mittelpunkt.

 

Dieses Mal sind es Bilder von Julius Schnorr von Carolsfeld. Auch die Deutungen der Gleichnisse sind in den Schaukästen zu lesen.

 

Der Engagierte, der die Bilder ausgesucht hat (aus Datenschutzgründen Name im Internet nicht veröffentlicht), schreibt: „Welchen Zweck hat diese Ausstellung? Sie soll die Besucher noch einmal erinnern, was sie in ihrer Konfirmationszeit gelernt haben. Wer kennt noch die Gleichnisse ‚Vom Sämann‘, ‚Vom barmherzigen Samariter‘, ‚Vom Pharisäer und Zöllner‘?“

 

In der Bibel gibt es mehr als 20 solcher für den Glauben wesentlichen Gleichnisse. Was sie uns heute noch sagen und wie die Bibel mit ihrer Hilfe immer wieder neu entdeckt werden kann, ist nun Thema des Meditationsweges.

 

Der Engagierte hat sich zusätzlich noch etwas Besonderes einfallen lassen: „Betrachten Sie auf dem Meditationsweg die Gleichnisse ganz genau, denn in zwei von ihnen haben sich Fehler eingeschlichen. Wenn Sie diese gefunden haben, schreiben Sie die Namen auf eine der Karten, die in der Kirche (oder an der Kirchentür) ausliegen. Bitte mit Namen und Anschrift, denn wir möchten durch Auslosung einen Gewinner ermitteln, dem wir ein kleines Präsent am Ende eines Gottesdienstes überreichen wollen. Die Karten können in eine dafür in der Kirche (oder an der Kirchentür) aufgestellten Box eingeworfen werden.“

 

Der Gottesdienst, in dessen Verlauf die Gleichnisse aufgegriffen und am Ende das Präsent überreicht wird, findet am Sonntag, 15. November, um 10 Uhr in Fechingen statt.

 

In einem weiteren Gottesdienst eine Woche zuvor, im Gemeindezentrum Brebach, werden bereits die Gleichnisse als besondere Zeugnisse des Glaubens vorgestellt. Seien Sie ganz herzlich willkommen und dem Engagierten sei auf diesem Weg schon vorab ganz herzlich gedankt.

26.09.2020