Keine Gottesdienste und Veranstaltungen während des Lockdowns

Die Lage ist weiterhin sehr ernst, doch viele sind bemüht, mit für einen guten Ausgang zu sorgen. Der verlängerte Lockdown gehört dazu und insbesondere das vorsichtige und umsichtige Verhalten von so vielen Menschen. Niemandem fällt das leicht.  


Auch wir, das Presbyterium unserer Gemeinde, tun uns mit der Entscheidung schwer, das Gemeindeleben auch nach dem 10. Januar weiter auf Sparflamme zu halten. Bis zum Ende des Lockdowns vorerst werden alle Gottesdienste und Veranstaltungen der Gemeinde abgesagt. Wir wollen damit auch ein deutliches Signal setzen, erinnern mit daran, dass wir uns alle vorsichtig verhalten müssen. Für uns als Presbyterium die einzige Möglichkeit, auf die Pandemie zu reagieren.


Natürlich werden die Alternativen aufrecht erhalten und weitere werden hinzukommen:

 

- Schon an Weihnachten erreichte fast jeden Haushalt ein Weihnachtsgruß, die Glocken läuteten von 16:00 Uhr an für 15 Minuten, von zuhause aus konnte man den Gottesdienst an Heiligabend mitfeiern, der an fast alle in der Gemeinde bis zum 24.12. verteilt worden war. Für diesen Kraftakt sei an dieser Stelle allen Beteiligten ganz herzlich gedankt. Die endgültige Absage der Gottesdienste wurde erst in der Woche vor Weihnachten beschlossen und so musste kurzfristig alles Notwendige in die Wege geleitet werden. 

 

- Mehrarbeit kam auch wieder auf den Webmaster Gerhard Groß zu und ein Ende ist auch da nicht absehbar. Danke auch dafür, dass unsere Internetseite  immer neue Informationen, auch spirituelle Angebote enthält.

 

- Für die Kinder der Kinderkirche gab's eine kleine Aufmerksamkeit, um die Zeit bis zum nächsten Treffen zu verkürzen.

 

- Mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden hielten und halten wir den Kontakt über virtuelle Plattformen.  Nicht immer erfolgreich. Gerade da wird sehr deutlich, dass nichts die direkte Begegnung ersetzen kann.


Bei allem, was nun gar nicht oder in veränderter Gestalt stattfindet, bitten wir weiter ausdrücklich: Melden Sie sich, wenn wir etwas für Sie tun können. Etwas besorgen, einkaufen sollen. Auch wenn Sie ein Gespräch wünschen. Bei allen Begegnungen werden wir große Vorsicht walten lassen, die Hygieneregeln werden eingehalten und FFP2-Masken getragen. Und natürlich kann auch über Telefon oder E-Mail miteinander kommuniziert werden. Gemeinsam kann auch diese Herausforderung besser bewältigt werden.

Kontaktdaten der Gemeinde
Gemeindeamt:
Tel.: 0681 872596 (Nachrichten auf dem Anrufbeantworter werden ebenfalls regelmäßig abgehört)

Internet: www.ev-brebach-fechingen.de/kontakt/

10.01.2021