Angedacht

...von Pfarrer Josef Jirasek

Liebe Gemeinde,

 

eine heftige Zeit war das. Kaum nachzuvollziehen. Millionen Menschen unterwegs. Auf der Flucht. Vor Katastrophen, vor Krieg, Gewalt, Hoffnungslosigkeit, Armut. Man begegnet sich am Hafen. Warnungen werden ausgesprochen: Hütet euch vor Leuten, die angeblich das Beste für euch wollen. Die euch ihre Hilfe anbieten. Es können Betrüger sein, die allein euer Geld im Auge haben. Denen es egal ist, wie ihr am Zielhafen ankommt.

 

Verloren stehen sie da und warten. Kinder weinen. Was lässt man alles zurück?! Heimat, Freunde, die gewohnte Umgebung. Zweifel kommen auf. Mache ich das Richtige? Was gebe ich alles auf, was lasse ich für immer hinter mir?

weiter ...

10.09.2019

Beten und Bitten

Gedanken von Herbert Poppek

Mahatma Gandhi ist noch heute die Symbolfigur des gewaltfreien Widerstandes. Sein Land Indien war bis 1947 eine von den Briten unterworfene Kolonie. Gandhi wurde zum Anführer einer gewaltfreien Bewegung gegen die britische Herrschaft. Viele Inder aus allen Kasten schlossen sich ihm an. Viele Jahrzehnte folgten die Inder nicht den Anordnungen der Briten. Gandhi erwarb sich jedoch immer mehr Feinde unter den Hindus, weil er das Kastensystem ablehnte. Er versuchte auch mit den Muslimen friedlich zu leben. Ein Jahr, nachdem Indien seine Unabhängigkeit erlangt hatte, wurde Gandhi 1948 von einem besessenen Hindu erschossen.

 

Von Mahatma Gandhi stammt dieses Zitat: „Beten ist nicht bitten. Es ist das Sehnen der Seele.“

Lesen Sie Herbert Poppek hier weiter ...

10.09.2019

RÜCKBLICK

Geburtstagsbesuche in der Ferienzeit

Ich möchte mich vor allem an die Geburtstagskinder wenden, die in den Sommermonaten ihren Ehrentag feiern.

 

Leider ist es uns in der Ferienzeit nicht immer möglich, Sie persönlich aufzusuchen bzw. es entgeht uns auch mal der eine oder andere Termin. Wir bitten um Ihr Verständnis und laden Sie alle auf diesem Weg nochmal ganz herzlich zu der gemeinsamen Geburtstagsfeier am 15. Oktober, um 15 Uhr, ins Gemeindezentrum nach Brebach ein.

Heike Schmeer-Theobald 

10.09.2019

RÜCKBLICK

10 Jahre "Urlaub ohne Koffer"

Diese von unserem Küster Waldemar Pogodski erdachte und zu großem Erfolg geführte Veranstaltung begann im Jahre 2010. Die erste etwas bescheidenere Zusammenkunft fand am 23. Juni 2010 in der näheren Umgebung in einem Oldtimer-Bus mit nur 23 Sitzplätzen statt.

 

Im Jubiläumsjahr 2019 hatten weitaus mehr Teilnehmer gebucht.

weiter ...

10.09.2019

AUSBLICK

Kinderkirche

Singen, spielen und basteln zu biblischen Themen. Der Rabe Jakob lädt Kinder im Kindergarten- (ab 4/5 Jahren) und Grundschulalter nach Fechingen, in den Raum unter dem Kindergarten ein:

 

Sa 14.9.2019, 10-12 Uhr

 

Kommt vorbei. Der Rabe freut sich, zusammen mit Helmut, Silke, Doro, Maximilian und Josef

 

10.09.2019

AUSBLICK

Taufe am Bach

Wie in den vergangenen Jahren feiern wir auch in diesem Jahr unsere Taufe am Bach. Am 21. September um 15 Uhr ist es so weit. Der Wittehof in der Bliesransbacher Straße 43 in Fechingen (neben Lesezirkel) öffnet wieder seine Tore.
Am vorbeifließenden Bach werden alle Kinder und Erwachsenen getauft. Wenn Sie mit uns Ihre eigene oder die Taufe Ihres Kindes feiern möchten, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro (0681 872596) oder unter der E-Mail-Adresse brebach-fechingen <at-Zeichen> ekir <Punkt> de.

10.09.2019

AUSBLICK

Der Bibelkreis trifft sich

jeweils mittwochs, am 16. Oktober und 27. November, um 19:30 Uhr im Gelben Salon in Brebach.

Die Zeit bis 21 Uhr vergeht immer sehr schnell. Sehen wir uns beim nächsten Mal?

 

10.09.2019

 

 

AUSBLICK

Ruhekirche mit immer neuem Meditationsweg

Die Fechinger Kirche lädt seit einiger Zeit zum täglichen Verweilen ein. Sie ist täglich geöffnet von 9-17 Uhr und kann und wird so genutzt, wofür jede Kirche da ist.

 

Um die Kirche herum ist ein Meditationsweg angelegt, der zukünftig vierteljährlich aktualisiert wird. Ein Rundgang lohnt sich dann mehrmals im Jahr. Die zwölf Tafeln laden zum Verweilen, Schmunzeln, Nachdenken ein und sollen nun auch für alle Generationen gestaltet werden.

 

Ab September laden wir zu Gedichten und Bildern ein, passend zur Jahreszeit und da gibt es einiges Überraschendes und Verstecktes zu entdecken.

10.09.2019

AUSBLICK

Herzliche Einladung zum Kaffeekonzert mit dem Frauenchor BEL CANTO Fechingen

Der Frauenchor BEL CANTO Fechingen lädt für den 10. November, 15.30 Uhr, zu einem Kaffeekonzert ins Evangelische Gemeindezentrum in der Jakobstraße 16 in Brebach ein. Zu einem Kaffeekonzert gehört natürlich auch ein „Kaffeeklatsch“. Wir werden deshalb mit einer guten Tasse Kaffee und selbst gebackenem Kuchen gemütlich in den Nachmittag starten. Daran wird sich um 17.00 Uhr das Konzert anschließen. Der Chor wird neben einigen geistlichen Liedern auch bekannte Melodien aus dem Bereich der Popmusik vortragen und ein Gitarrist wird für zusätzliche Abwechslung sorgen. Wer auf den Kaffeeklatsch verzichten möchte oder dafür keine Zeit hat, kann gerne erst um 17.00 Uhr zum Konzert kommen.

 

Der Eintritt ist frei, der Chor freut sich über freundlich zugedachte Spenden.

10.09.2019

AUSBLICK

Presbyteriumswahlen

Bei der Suche zählt Ehrlichkeit

Interview mit Beate Ludwig, soziologische Dezernentin der Gender- und Gleichstellungsstelle, über die Aufgaben des Presbyters, der Presbyterin. Gezielt und aufrichtig sollten Gespräche mit möglichen Kandidaten und Kandidatinnen für das Ehrenamt geführt werden. Auch Wünsche an die Gemeinde sollten Thema sein.

 

Frau Ludwig, bei der Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten kommt der Punkt, an dem Personen auf ihre Bereitschaft angesprochen werden müssen. Worauf ist dabei zu achten?

 

B. Ludwig: Auf Ehrlichkeit. Das ist das A und O. Ich finde es immer wieder furchtbar, wenn jemand geködert wird mit Sätzen wie: „Ach, das sind einmal im Monat drei Stunden Sitzung. Das schaffst du doch!“

weiter ...

10.09.2019

Was unsere Presbyterinnen und Presbyter über ihr Ehrenamt sagen (1. Teil)

Eine Presbyterin: „Seit November 2008 gehöre ich dem Presbyterium unserer Kirchengemeinde an. Die Arbeit ist sehr vielfältig.

 

Unter anderem organisiere ich mit dem Diakonieausschuss die gemeinsamen Geburtstagsfeiern, leite den Frauentreff in Brebach und habe einige Gottesdienste mit vorbereitet und gestaltet, wobei der diesjährige Radiogottesdienst an Ostern für mich ein persönliches Highlight war.

weiter ...

10.09.2019

Presbyteriumswahlgesetz nit den dazugehörigen Ausführungsbestimmungen

A. Allgemeine Bestimmungen

 

§1 Wahlberechtigung

 

(1) Wahlberechtigt ist,

 

a) wer bei Schließung des Wahlverzeichnisses Mitglied der Kirchengemeinde ist und

 

- in deren Gebiet wohnt oder

 

- die Mitgliedschaft der Kirchengemeinde nach dem Gemeindezugehörigkeitsgesetz erworben oder behalten hat oder

weiter ...

10.09.2019

Was unsere Presbyterinnen und Presbyter über ihr Ehrenamt sagen (2. Teil)

Ein Presbyter: „Liebe Gemeinde, ich bin gegen Ende 2015 in das Presbyterium nachgerückt.

 

Seit dieser Zeit bin ich nun Mitglied des Presbyteriums. Wenn ich nun auf diese Zeit zurückblicke, stelle ich fest, dass wir gemeinsam sehr viel in diesen wenigen Jahren verändern konnten.

 

Das stark renovierungsbedürftige Alte Pfarrhaus in Fechingen wurde verkauft, unsere altehrwürdige Kirche in Fechingen wurde neu gestrichen, die Kita Sonnenblume wurde in den Verbund eingegliedert. (Um nur einige Punkte zu nennen.)

weiter ...

10.09.2019

 

 

 

Team erweitert

Am 12.08.2019 ist eine Erzieherin zum Team der KiTa hinzugekommen. Sie betreut die Löwengruppe.

 

Nähere Informationen erhalten Sie über die aktuelle Druckausgabe des Gemeindeforums oder direkt bei der KiTa.

10.09.2019

 

Betreutes Wohnen zuhause in Brebach

Unterstützungsangebote für alte und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen

Wie wollen wir leben im Alter und bei Pflegebedürftigkeit? Eine schwierige Frage, mit der viele von uns sich nur ungern auseinandersetzen. Für die meisten Lebensphasen werden genaue Pläne entworfen, aber bei diesem Thema wird häufig bis zum Ernstfall gewartet. Dann ist es nicht verwunderlich, dass viele Betroffene und Angehörige sich von der neuen Situation regelrecht überrollt fühlen. Wer kann jetzt schnell und unkompliziert helfen? Wie kann der Pflegealltag organisiert und gestemmt werden?

weiter ...

10.09.2019

Hausabendmahl

Immer wieder wird die Frage gestellt, ob Abendmahlsfeiern auch außerhalb des regulären Gottesdienstes möglich sind.

 

Ja, für alle, die die Gottesdienste nicht aufsuchen können, besteht die Möglichkeit eines Hausabendmahles. Sagen Sie einfach Bescheid.

 

Vielleicht nehmen wir auch irgendwann den Brauch aus der orthodoxen Kirche auf, den ich während meiner Studienzeit in Mainz kennenlernen durfte. Dort wurden restliche, äußere Teile des Brotlaibs nach der Abendmahls-Liturgie an die Gläubigen verteilt und von diesen sofort gegessen oder – etwa für daheimgebliebene kranke oder ältere Menschen – mit nach Hause genommen.

 

Auf diese Weise hatten alle Anteil an dem gottesdienstlichen Geschehen. Ich finde, das ist eine Praxis, über die wir durchaus nachdenken könnten.  

Josef Jirasek

Einladung zur Mitarbeit

Haben Sie eine Vorstellung, wie Gemeinde aussehen soll? Haben Sie eine Idee, die Sie gerne in die Tat umsetzen würden? Wollen Sie die Jugendarbeit mit aufbauen oder die wieder beginnende Kinderkirche mit beleben?


Melden Sie sich einfach, unter dem Menüpunkt "Kontakt" unserer Webseite finden Sie viele Kontaktadressen. Wir sind alle Kirchengemeinde. Je mehr mitmachen, umso schöner kann es nur werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Gemeindeforum 

> Gemeindeforum September/Oktober/November (Ausgabe 4) 2019 <

gibt es ab jetzt hier auch online.